Zum Inhalt springen

E.D.T - Route 1: Von Neot Smadar nach Shaharut

Adresse
Eilat desert trail
Telefon
Length
21.5 ק"מ

Route 1: Von Neot Semadar nach Shacharut

Entfernung:  21,5 KM

Routenbeschreibung:      Mäßige Anstiege und Abstiege, niedrige Hügel.

Geschätzte Wanderzeit: 8 Stunden

Beginn:  Spätestens 08:00 Uhr morgens.

Wasserversorgung entlang der Route: Am Anfang des Pfades beim Gasthof Naot Semadar und am Ende des Pfades - Shacharut. 

Schattenzonen: Es gibt wenige schattige Stellen entlang dieser Route an den Hügelhängen und unter den Akazienbäumen, je nach Tageszeit.

 

Pfadbeschreibung:

Auf der Rückseite des Gasthauses Neot Semadar führt der "Israel Bicycle Trail" durch eine Vielzahl von Wüstenlandschaften mit niedrigen Kalkstein- und Kreidehügeln und flachen Bächen.

Wir beginnen die Wanderung entlang eines flachen Flussbetts und steigen langsam den Pfad hinauf. Nach einer halben Stunde erreichen wir den Sattel mit Blick auf die Hügel, von wo aus wir den Abstieg zum Aya Wadi beginnen, und eine halbe Stunde später erreichen wir eine Abzweigung, die den "Israel Bicycle Trail" mit dem blauen Pfad verbindet. Wir setzen den Weg in südlicher Richtung fort und beginnen nach etwa einer Stunde Wanderung (ca. 2,5 km) mit dem Auf- und Abstieg auf moderaten Pfaden, die durch kleine Flussbettkanäle führen.

Schließlich erreichen wir Nahal Kasui, ein weitläufiges Wadi, umgeben von wunderschönen Sanddünen und niedriger Vegetation. Das Wadi überquerend, steigt man ca. 60 Meter zum Mount-Prot Berg auf (Spitze 505 Meter). Der Aufstieg dauert etwa 20 Minuten. Von der Spitze aus geht es in westlicher Richtung weiter und wir beginnen unseren Abstieg zu den Dünen von Kasui, wo sich der "Israel Bicycle Trail" und der rote Pfad treffen.

Hier können Sie Ihre Schuhe ausziehen, die Natur genießen, die Dünen erklimmen, springen und wie Kinder herunterrollen! Nach der Pause geht es weiter auf dem "Israel Bicycle Trail", der sich mit dem roten Pfad verbindet und über einen breiten und bequemen Feldweg führt, wo wir wahrscheinlich andere Reisende treffen werden. Entlang des Weges gibt es 4 Plätze zum Campen ohne zusätzliche Einrichtungen. Hier darf man ein kleines Feuer anzünden. Wir setzen unseren Weg auf dem unbefestigten Weg (2 km) fort und erreichen den "Israel Trail", die Zufahrtsstraße zur Siedlung Shacharut und zum Flughafen Ovda, von wo aus wir weiter den Hinweisschildern des Israel Trail folgen.

 

Wussten Sie schon?

Die Sanddünen von Kasui sind aufgrund der Zusammensetzung des Sandes, der durch die Erosion von Kalksteinfelsen entsteht, einzigartig, im Gegensatz zu den felsigen Fundamenten der meisten Dünen der Welt. In einem Labortest lassen sich mikroskopische Bruchstücke von Fossilien erkennen. Deshalb sind die Sande sauber und haben keine rote oder rosa Farbe, die aus der Ablagerung von Granitgestein stammen

 

 

Ein 3 km langer leichter Fußweg entlang der östlichen Straßenseite, der dem markierten "Israel Trail"folgt, führt uns zu einer archäologischen Stätte, dem "Tigers Temple". Diese Stätte im Ovdat-Tal stammt aus dem Beginn der Chalkolithikum-Zeit (5. Jahrtausend v. Chr.) und umfasst einen weiteren Ort, der von Steinen und 17 Tierfiguren umgeben ist. Die Forscher interpretierten die Tierfiguren wegen ihrer aufgerichteten Schwänze als Tiger, mit Ausnahme einer Figur, die anders aussieht, mit einem kurzen Schwanz nach unten und geraden Hörnern. Forscher glauben, dass der Ort als Tempel für Wüsten-Nomaden diente.

 

Vom "Tigers Temple" geht es weiter auf dem "Israel Trail", ostwärts, entlang des Shacharut Wadi für ca. 2,5 km, vorbei an vielen archäologischen Stätten. Dazu gehören eine Vielzahl von Ausgrabungsstätten, die Archäologen als Grabsteine, Zwischenstationen und verschiedene Ritualstätten klassifizieren. Einige haben kleine hebräische Hinweisschilder.

 

Wunderschöne Gruppen von Akazienbäumen entlang des Shacharut Wadi laden uns zu einer Pause in ihrem Schatten ein. Zwischen kleinen Bachläufen führt der Pfad zu kleineren Wegen für weitere 2,5 km, vorbei an einer markanten archäologischen Stätte mit errichteten Grabsteinen und einem runden Steinkomplex, der ebenfalls als Kultplatz definiert wurde. Von hier aus geht es weiter bis zur Siedlung Shacharut. Wir überqueren die Straße in Richtung Süden, wo sich der Israel Trail und der grüne Pfad treffen, zum "Nomadenpark", einem Zeltpark, der sich in die Wüstenlandschaft einfügt.

 

Unterkunft: Navadim camping

Ein Übernachtungspark mit Trinkwasser, Zelten oder Wohnwagen mit Dusche und Toilette. Es empfiehlt sich, ein authentisches Wüstenessen oder ein Nomadenfrühstück zu reservieren.  Amir Gadnaor Parkleiter und Tourguide informiert sie gerne zusammen mit dem Parkpersona, über den nächsten Abschnitt, besorgt Wasser, sorgt für den Transport und hilft Ihnen bei Ihrer Reise.

Sie müssen Wasser auf der Route 2 von Shacharut nach Be' er Milchan mitführen. Es gibt kein Wasser entlang der Route!

Mobil:                         972-52-3351357

Mobil:                         972-52-4956030

Telefon:                     972-8-6373218

E-Mail :                      gadnaor@zahav.net.il   oder   camel1985@gmail.com

Webseite:              https://www.camel-riders.com/

 

Mehr in der Gegend

Ne’ot Semadar Raststätte
0.10 KM
Eilat Desert Trail
0.18 KM
Unterkünfte für Wüstenliebhaber
1.23 KM
1.29 KM
1.40 KM
Bet Ha Omanuyot (Haus der Künste)
1.55 KM
Weingut Ne’ot Semadar
1.56 KM