Zum Inhalt springen

Die ‘Bögen’ und die altägyptische Bergbaumine

Adresse
Timna Park
Telefon
Zug?nglichkeit
Nicht zug?nglich

Die Tour beginnt am Parkplatz, welcher sich in unmittelbarer Nähe zu den ‘Ha Kschatot‘ (die Bögen) befindet. Rechts sehen wir die rote Wegmarkierung den Stufen entlang. Nach ein paar Schritten treffen wir auf ‘die Bögen’ in ihrer vollsten Pracht. Nach wenigen Schritten erreichen wir mehre etwa 3.000 Jahre altägyptische Bergbauschächte. Wenn Sie durch die eisernen Gitter blicken, können Sie immer noch die diagonalen Markierungen der Bergarbeiter von einst sehen. Sie können auch die Nischen sehen, welche von den Bergleuten benutzt wurden, um in die Mine hinabzusteigen.

Klettern Sie nun über den Bogen zur Aufsichtsterrasse mit einem faszinierenden Panoramablick auf das nördliche Becken des Timna Tals, steigen Sie danach die Leiter auf der anderen Seite des Bogens ab, in Richtung der sandigen Schlucht. Eine scharfe Rechtsabbiegung mit roter Wegmarkierung führt Sie zu einem kleinen trockenen Wasserlauf. Wir folgen der roten Markierung  bis zur alten ägyptischen Bergbaumine. Man kann die Mine betreten und mit Hilfe von Griffen bis zum Balkon klettern.

Vom Balkon aus können Sie die herrliche Aussicht auf den Berg ‘Berech’ genießen, der durch seine beiden Antennen an der Spitze leicht identifiziert werden kann. Gehen Sie weiter westwärts auf dem rot markierten Weg bis Sie auf einen weiteren trockenen Wasserlauf anstoßen, der südlich und links verläuft. Sorgfältig und vorsichtig steigen wir in das trockene Flussbett ab.

Wir halten uns ostwärts bis zum Flussbett mit den Kupferadern und Schächten. Auf den Seiten des Flussbettes - in der Nähe des Zusammentreffens mit der blauen Markierung - sehen wir Bergbauschächte aus den verschiedenen geschichtlichen Epochen. Der Bergbau aus der Chalkolithik (vor etwa 5.000 - 7.000 Jahren) ist durch den ‘Punkte, Punkte’-Abbau charakterisiert. Zu dieser Zeit wurden Streifen von getrocknetem Leder dazu verwendet, um Granitfelsen an Akazienästen anzubringen und Hämmer zu erzeugen.

Die Diagonalmarken beim Bergbau sind ‘moderner’ und mittels einer Meißel erzeugt.

Wir biegen links an der blauen Wegmarkierung ab und klettern vom Flussbett wieder auf die flache Ebene hinauf. Die Zäune vor uns umgeben den Weg zum ältesten Bergwerk der Welt! Ein kurzes Kriechen in einer 5.000-jährigen Mine zeigt uns Wände mit Kupferadern, die die Bergleute von einst schon gesucht haben.

Beim Verlassen der Mine folgen Sie dem blauen Schild, welches Sie zurück zum Parkplatz bringt.

Mehr in der Gegend

Die Höhle des römischen Soldaten –‘Canyon of Faces’
0.30 KM
Szczeliny, Pole Talerzy, Łuki, Punkt obserwacyjny „Mały Łuk” [„The Crevice „, "The Plates Field", "The Arches" observation point and "The Small Arch". ]
0.32 KM
Timna Park
0.47 KM
TIMNA PARK SAFARI SHUTTLE
0.52 KM
Ein Tag - Drei Parks
0.72 KM
Camping Timna Park
0.74 KM
(Emek Sassgon‘ (Sassgon Tal
0.85 KM
König Salomons Khan
0.90 KM
Single Timna
0.90 KM
E.D.T - Route 3: Vom Milchan-Brunnen zum Nehushtan-See im Timna-Park
0.90 KM